Ortsgemeinde Maßweiler

Das Käskämmerchen

  • Geschrieben von Jonas Fuchs und Noah Huber

Vor langer Zeit lebte eine außergewöhnliche Maus. Ihr Name war Jerry und sie wohnte in Reifenberg. Sie hatte am rechten Auge ein großer blauer Fleck. Häufig wurde sie von den anderen Mäusen ausgelacht.

 

Eines Tages machte Jerry eine Wanderung nach Maßweiler. Als sie einige Meter gewandert war, rutschte sie plötzlich einen steilen Hang hinab. Sie war kurze Zeit bewusstlos, als sie wieder zu sich kam, erblickte sie am Boden ein verlassenes Kämmerchen.

Sofort wollte Jerry das Kämmerchen erforschen. Doch die Tür war verschlossen. An der Wand fand die Maus einen Zettel. Darauf stand: Willst du in das Kämmerchen, musst du mehrere Rätsel lösen.

 

Zunächst musste die Maus den blauen Diamanten finden. Doch wo sollte sie suchen? Suchend lief sie umher und traf eine Krähe, diese gab der Maus einen Tipp. Sie sollte nach einem Tresor suchen und die Krähe gab der Maus noch einen Schlüssel mit. Da die Maus ein gutes Näschen hatte fand sie den Tresor nach einiger Zeit. Sie probierte den Schlüssel, er passte. Schnell nahm sie den blauen Diamanten und lief zum Kämmerchen zurück. Sie steckte den Diamanten in das Schlüsselloch. Und was geschah? Die Tür öffnete sich.

 

Ein wahnsinnig großer Käsevorrat lag vor den Augen der Maus. Leider konnte sie aber nicht naschen, denn der Käse wurde von drei fürchterlichen Katzen bewacht. Die Maus rannte aus der Kammer und die Katzen hinterher. Schnell wie der Blitz sprang die Maus wieder durch einen kleinen Spalt in der Wand hinein und verriegelte die Tür. Die Katzen hatten keine Chance mehr und liefen davon. Die Maus hatte nun einen Käsevorrat für den Rest seines Lebens.

 

Seitdem heißt die Gemarkung bei Maßweiler - das Käskämmerchen.

© 2015 - 2020 Ortsgemeinde Maßweiler